Sonntag , 27 Mai 2018
Startseite » Multimedia » HomePod vs. Sonos: Welchen Home Lautsprecher soll ich mir kaufen?
HomePod vs. Sonos: Welchen Home Lautsprecher soll ich mir kaufen?

HomePod vs. Sonos: Welchen Home Lautsprecher soll ich mir kaufen?

Das ist wohl die Nummer 1 Frage seit Apple den HomePod angekündigt hat. Es ist keine direkte Konkurrenz für den Amazon Echo oder Google Home, sondern eher für bekannte Audio fokussierte Lautsprecher Firmen. Sonos ist hier wohl die bekannteste und mittlerweile etablierteste im Bereich Home Audio und WiFi Speaker. Wir vergleichen die Sonos Geräte einmal mit dem HomePod und schauen uns die ersten Testberichte an.

Vorneweg: Sonos hat natürlich mehrere Lautsprecher im Sortiment. Wir versuchen also zudem zu erörtern, welcher am ehesten mit dem HomePod verglichen werden kann.

Die Größe und sichtbare Hardware

Während der HomePod nur etwas höher ein ein iPhone 8 Plus ist und in nahezu jeden Raum dank seinem schlichten Design und der geringen Größe passt, sieht es mit den Sonos Lautsprechern teilweise anders aus. Die Sonos One und Play: 1 ist hier noch vergleichbar, während der Play: 3 und vor allem der Play: 5 knapp doppelt so viel Platz einnehmen. Das sollte man also beachten. In Sachen Design ist der HomePod wohl der schickste Lautsprecher mit einem kleinen Display oben und Touch Oberfläche. Die Sonos Speaker haben allesamt Knöpfe, außer dem Play: 5. Auch insgesamt sehen sie eher altbackener und weniger modisch aus.

Der Sound

Unsere zweite Kategorie, und für die meisten natürlich die wichtigste, ist aber der Sound. Und hier wird es spannend: Wir können hier aus eigener Erfahrung sprechen, da unser Team die Lautsprecher teilweise im privaten Gebrauch nützen. Zudem stützen wir uns bei diesem Vergleich auf Reviews von The Verge und Wired.

Wenn ihr einen guten Sound für wenig Geld möchten, solltet ihr zum Sonos One greifen. Er bietet das wahrscheinlich beste Preis-Leistungsverhältnis. Wenn Ihnen der Sound jedoch ziemlich wichtig ist, lohnt sich der HomePod über dem Play: 1 und Sonos One. Die Qualität beim Bass und auch bei der Füllung eines ganzen Raumes ist um Klassen besser. Wir würden auf Grund des Designs auch eher zum HomePod als zum Play: 3 greifen. Der Sound der beiden ist nämlich vergleichbar.

Doch wie sieht es mit dem High-End Lautsprecher Sonos Play: 5 aus? Nun, dieser kostet schon einmal rund ein Drittel mehr als der HomePod. Und das macht sich bemerkbar. Vor allem bei den Mitten muss sich der HomePod geschlagen geben. Den klareren Sound bietet der Sonos, und zwar deutlich. Allerdings ist dieser Unterschied je nach Genre entweder deutlich hörbar oder sogar kaum bemerkbar. Wer sehr basslastige Genres bevorzugt, der könnte unter Umständen sogar mit dem HomePod die bessere Wahl treffen. Ebenfalls beim Sound zu erwähnen wäre, dass die Sonos Geräte mit fast jedem Musik Dienst funktionieren, während über den HomePod nur Apple Music, Spotify und andere AirPlay integrierte Dienste wie YouTube laufen.

Ihr könnt allerdings keinen der beiden Lautsprecher für sonstige Videos oder Sounds auf eurem Gerät verwenden. Sofern kein Playback über WiFi möglich ist oder eben AirPlay, geht nichts. Das ist nicht zu vergleichen mit einem Bluetooth Lautsprecher, der mit dem Gerät selber, anstatt mit dem Musikdienst interagiert. Nehmen wir einmal an, ihr seid oft auf Webseiten, wo ihr Sound über normale Lautsprecher braucht. Das könnten zum Beispiel Spiele-Webseiten oder Seiten mit Informationen über Powerball sein. In diesem Falle wäre ein Bluetooth Lautsprecher die bessere Wahl.

Fazit

Wer wenig ausgeben möchte, sollte zu den billigen Sonos Produkten greifen. Wem Sound allerdings sehr wichtig ist, für den ist der HomePod  fast ein Must-Have, es sei denn, man verwendet andere Services außer iTunes, Apple Music oder Spotify. Und für das ultimative Sound Erlebnis zuhause empfehlen wir den Sonos Play: 5 als High End Produkt.

Artikel bewerten

Über Toni Ebert