Dienstag , 19 Februar 2019
Startseite » Gesundheit » Hausmittel gegen Falten: Was kann aus Omas Küche helfen?
Hausmittel gegen Falten: Was kann aus Omas Küche helfen?

Hausmittel gegen Falten: Was kann aus Omas Küche helfen?

Die ersten kleinen Fältchen zeigen sich oft schon mit zwanzig. Was dann noch als hübsche Lachfältchen durchgeht, zieht sich mit vierzig bereits deutlich tiefer durchs Gesicht. Ausschlaggebend dafür, wie ausgeprägt sich die fiesen kleinen Alterserscheinungen zeigen, sind zum einen die Gene, zum anderen aber auch das eigene Verhalten. Was hilft also gegen Falten? Es gibt zahlreiche Hausmittel gegen Falten, die jeder daheim hat. Erfahren Sie hier mehr über die Möglichkeiten.

Hausmittel gegen Falten aus der Natur

Es gibt eine Pflanze, die besonders gut und effektiv bei ersten sichtbaren Linien im Gesicht helfen kann: Aloe Vera. Die Inhaltsstoffe bekämpfen Zellschäden und zögern die Hautalterung hinaus. Dieses Hausmittel gegen Falten wird als Schönheitselixier auf der ganzen Welt verwendet: Einfach ein Blatt der frischen Pflanze abschneiden und das Gel, das sich im Inneren befindet, auf die Haut auftragen und nach einer halben Stunde wieder abspülen. Wem das zu kompliziert ist, der kann das reine Gel auch in der Apotheke kaufen oder auf Produkte wie die von A4 HEALTH AND BEAUTY zurückgreifen, bei denen Extrakte aus Aloe Vera sowie andere natürliche Inhaltsstoffe optimal aufeinander abgestimmt sind.

Ein noch einfacheres Hausmittel gegen Falten ist Öl, das der Haut neben Fett und Feuchtigkeit auch Vitamine und Mineralstoffe bietet. Kokos-, Mandel-, Rizinus- oder auch Olivenöl sind besonders dafür geeignet, den Alterungsprozess zu verlangsamen.

Das aus den Früchten eines nordafrikanischen Baums gewonnene Arganöl gilt als jahrhundertealtes Hausmittel gegen Falten. Viel Vitamin E, Antioxidantien und Fettsäuren verlangsamen die Hautalterung: Einfach pur auftragen und über Nacht einwirken lassen.

Vor der Anwendung führen Sie am besten eine kleine, die Lymphtätigkeit anregende Gesichtsmassage durch, entweder mit einem speziellen Roller oder einfach mit den Fingerspitzen.

Obst und Gemüse sind tolle Hausmittel gegen Falten

Ein bisschen aufwendiger, dafür umso wirkungsvoller sind Gesichtsmasken. Die Zutaten, die man für diese einfachen Hausmittel gegen Falten braucht, hat man in der Regel zuhause. Sie müssen sie lediglich mischen, auftragen und nach circa einer halben Stunde vorsichtig mit lauwarmem Wasser oder Buttermilch wieder abtupfen:

• Joghurt-Maske: hochwertiger Natur-Joghurt mit ein wenig Honig (hilft auch bei kleineren Entzündungen)
• Avocado-Maske: Fruchtfleisch der Avocado mit etwas Olivenöl
• Karotten-Maske: gedünstete, zerdrückte Möhren, Honig und Olivenöl
• Gurken-Maske: Gurkenbrei mit Quark
• Mandel-Maske: gemahlene Mandeln plus etwas Milch und Honig
• Haferflocken-Maske: eine Handvoll Haferflocken mit warmem Wasser ziehen lassen
• Zitronen-Maske: Zitronensaft, ein Eigelb und Mandel- bzw. Kokosöl
• Bananen-, Erdbeer- oder Apfel-Maske: zerdrückte Früchte mit Natur-Joghurt und Honig
• Eiweiß-Maske: geschlagenes Eiweiß mit dem Saft einer Gurke und etwas Crème fraîche

Eiweiß können Sie übrigens auch pur und zwischendurch, zum Beispiel beim Backen oder Kochen, auf die Fältchen auftragen und nach dem Trocknen abwaschen.

Die Hausmittel-Masken gegen Falten sollten immer frisch angerührt werden, die Reste dürfen Sie gern verspeisen. Da aber auch natürliche Mittel allergische Reaktionen hervorrufen können, ist es wichtig, die Mischungen erst einmal zu testen – zum Beispiel in der Armbeuge.

Vorsicht: Diese Faktoren lassen die Haut schnell alt aussehen

Bei Männern scheinen sich Falten erst später zu zeigen als bei Frauen. Das liegt daran, dass ihre Haut dicker ist und mehr Talg produziert. Sind die Falten allerdings erst einmal da, wirken sie dafür deutlich tiefer. In jedem Fall gilt: Um die Elastizität und natürliche Feuchtigkeit der Haut aufrechtzuerhalten, stellt der Körper Kollagen her. Im Lauf der Zeit nimmt bei Männern und Frauen sowohl dieses als auch die Hyaluronsäure in den unteren Hautschichten ab, es wird weniger Feuchtigkeit gespeichert und wir müssen, zum Beispiel mit Hausmitteln gegen Falten, unterstützend eingreifen.

Bestimmte Faktoren beschleunigen die Hautalterung. Dazu gehören vor allem

• Alkohol
• Nikotin und andere Gifte
• zu viel Sonneneinstrahlung oder Sonnenbank
• Schlafmangel

Leider hinterlassen auch Sorgen Spuren in unserem Gesicht. Gerade in Zeiten, in denen sich psychische Belastungen anhäufen, sollte man besonders gut auf sich achten und versuchen, mit der richtigen Ernährung und Pflege sowie den richtigen Hausmitteln gegen die Falten zu arbeiten. Und trotz allem möglichst viel zu lachen – denn auch das wirkt Sorgen-Falten entgegen.

Hausmittel gegen Falten: Was kann aus Omas Küche helfen?
3.88 (77.5%) 16 Artikel bewerten

Über Toni Ebert