Freitag , 19 Oktober 2018
Startseite » Multimedia » Handyreparatur: so teuer kann es werden
Handyreparatur: so teuer kann es werden

Handyreparatur: so teuer kann es werden

Ist das Smartphone defekt, ist dies für den Besitzer immer mit Ärger verbunden. Das Gerät funktioniert nur eingeschränkt oder überhaupt nicht mehr. Sind Sie privat oder beruflich auf das Smartphone angewiesen, muss schnell eine Lösung her. In vielen Fällen lohnt sich eine Reparatur mehr als der vorschnelle Neukauf. Doch auch hier können hohe Kosten auf Sie zukommen.

Reparaturkosten steigen weiter an

Besitzen Sie eines der neuesten Modelle von Samsung oder Apple, sollten Sie tunlichst vermeiden, dass das teure Gerät durch Ihr Verschulden kaputtgeht. Schützen Sie das Smartphone mit Hüllen und Schutzfolien, um Schäden durch einen Sturz zu vermeiden. Denn: Fällt Ihnen das Gerät herunter und das Display geht kaputt, können hohe Kosten im dreistelligen Bereich auf Sie zukommen. Der Austausch eines Displays kostet bei aktuellen Geräten um die 300 Euro, ältere Modelle kommen mit 100 Euro deutlich günstiger weg. Für sonstige Schäden werden bei Apple sogar über 600 Euro fällig.

Ist das Gerät durch fahrlässiges Verhalten Ihrerseits defekt, bleiben Sie auf den Kosten sitzen. Die Garantie greift hier nicht, sofern Sie überhaupt noch welche haben. Auffällig ist, dass die Reparaturkosten, besonders für die neueren Modelle, stark nach oben gegangen sind. Dies liegt wohl hauptsächlich daran, dass die Geräte immer kompakter werden und gleichzeitig mehr Display haben. In dem engen Gehäuse muss jedoch auch noch der Akku platziert werden. Zudem befinden sich viele Kabelverbindungen im Inneren der Geräte, was das Öffnen nicht gerade einfach, aber häufig für Reparaturen notwendig macht.

Hier können Sie ein Smartphone reparieren lassen

Der wohl häufigste Schaden am Smartphone ist der Displaybruch nach einem Sturz, auch ein Wasserschaden kommt recht oft vor. Zudem werden Akku, Ladebuchse, Mikrofon oder Lautsprecher aufgrund eines Defektes ausgetauscht. Was auch immer an Ihrem Gerät repariert werden muss, Sie haben verschiedene Möglichkeiten: Entweder senden Sie das Smartphone an eine herstellereigene oder autorisierte Werkstatt, bei der Sie sicher sein können, dass diese nur Originalteile verwendet.

Alternativ können Sie das Smartphone vor Ort in einem Elektronikfachmarkt oder bei freien Reparaturwerkstätten reparieren lassen. Da Sie hier das Gerät nicht versenden müssen, haben Sie das dringend benötigte Smartphone schnell wieder in den Händen. Doch Vorsicht: Gerade bei freien Reparaturwerkstätten gibt es einige schwarze Schafe. Am besten informieren Sie sich vorab im Internet. Googeln Sie doch zum Beispiel einfach nach „iPhone Display Reparatur Berlin“, vergleichen Sie die verschiedenen Anbieter und lesen Sie sich die Bewertungen durch. Lassen Sie sich vorab einen Kostenvoranschlag machen. Sie werden erstaunt sein, wie stark die Preise schwanken.

Handyreparatur: so teuer kann es werden
4.24 (84.71%) 17 Artikel bewerten

Über Toni Ebert