Sonntag , 7 August 2022
ANZEIGE: Startseite » Haus und Garten » Eignen sich Skulpturen als Deko für die Wohnung?
Eignen sich Skulpturen als Deko für die Wohnung?

Eignen sich Skulpturen als Deko für die Wohnung?

Bilder haben die meisten Leute in ihrer Wohnung an der Wand, aber eine Skulptur haben nur wenige. Woran liegt das? Eignen sich Skulpturen überhaupt als Deko in einer “normalen” Wohnung oder ist das nur was für die Superreichen und ihre großen, exklusiven Villen?

Vielleicht ist eine Skulpturen Deko tatsächlich nicht für Jedermann und Jederfrau, aber ganz sicher hat dies nichts mit Normal oder Superreich zu tun – eher der persönliche Geschmack und die Liebe zur Kunst. Man denkt auch vielleicht nicht so direkt an eine Skulptur, wenn man über die Einrichtung und Dekoration der Wohnung nachdenkt.

Skulpturen sind tolle Dekorationselemente in einer Wohnung

Skulpturen haben etwas Besonderes an sich – wahrscheinlich weil sie eben nicht jeder hat. Man muss ja auch nicht gleich an eine 2 Meter hohe Reiterskulptur denken, auch hübsche kleine Bronzeskulpturen von 30 cm Höhe bringen bereits Klasse und Schönheit ins Wohnzimmer, die Diele oder das Esszimmer.

Zwei Tipps für das Aufstellen einer Skulptur als Deko

Wenn man beim Aufstellen einer Skulptur einige Dinge im Hinterkopf behält, können diese umso besser wirken und ihre besondere Ausstrahlung voll entfalten:

Tipp 1: Der Aufstellort

Eine kleinere Skulptur kann man durchaus auf ein Sideboard, einen Schreibtisch oder in ein Regal stellen. Eine größere hingegen sollte für sich wirken. Hier eignet sich eine leere Wand oder auch eine schöne Ecke. Stellen Sie mittelgroße Skulpturen auf einen Sockel und größere auch gleich direkt auf den Boden. Dahinter sollte die Wand leer sein, damit die Skulptur für sich wirken kann.

Tipp 2: Die Beleuchtung

Sorgen Sie für eine perfekte Beleuchtung Ihrer Skulptur. Hierbei haben Sie im Grunde drei Möglichkeiten. Sie können zum ersten einen Spot von einem höher gelegenen Ort (z.B. einem Bücherregal) auf die Skulptur richten. Zum zweiten ist eine Hintergrundbeleuchtung möglich, durch die die Skulptur eine gewisse Dramatik bekommt. Die Umrisse zeichnen sich überall im Zimmer an den Wänden und der Decke ab und lassen sie größer wirken.

Als dritte Möglichkeit ist das Anbringen einer Lichtquelle unmittelbar über der Skulptur möglich. Dies könnte ein eingebauter Deckenspot sein oder eine Art Galerielampe, die die Skulptur von der Wand aus mit ausreichend Licht versorgt.

Art, Größe und Material der Skulptur

Bei der Wahl einer Skulptur muss man sich zwischen einer gegenständlichen Darstellung oder einer abstrakten entscheiden. Hier gibt es auch keinerlei Regeln. Dies ist reine Geschmacksache. Die einen lieben das Abstrakte, das Raum für Interpretation lässt. Die anderen schätzen das Realistische, Gegenständliche, das etwas ganz Klares und Konkretes darstellt.

Jedes Material drückt etwas anderes aus. Jedes Material hat seinen ganz eigenen Charme. Eine Granitstatue wirkt kühl und modern, ein Glasskulptur luftig und frech, eine Holzskulptur rustikal und eine Bronzeskulptur edel und stilvoll. Gerade letztere wird auch durch die Ausbildung der Patina mit der Zeit noch interessanter und für viele auch noch schöner.

Skulpturen gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen und Größen. Entscheiden Sie sich für ein Skulptur für den Garten, darf diese auch gerne mal etwas größer sein. Als Deko Skulptur in der Wohnung reicht in der Regel eine Arbeit von bis zu einem Meter. Lebensgroße Skulpturen brauchen Raum um sich herum, ansonsten können sie einen Raum auch erdrücken. Die Proportionen zu Ihren Räumlichkeiten sollte gegeben sein.

 

 

 

 

Über Toni Ebert