Mittwoch , 19 September 2018
Startseite » Familie » Die Lieblingsspielzeuge meiner Tochter von Geburt bis heute (2 1/2 Jahre)
Die Lieblingsspielzeuge meiner Tochter von Geburt bis heute (2 1/2 Jahre)
Am Spieltisch lernen Kleinkinder spielend und mit viel Spaß!

Die Lieblingsspielzeuge meiner Tochter von Geburt bis heute (2 1/2 Jahre)

Also, ich muss schon zugeben, die Zeit als Vater verfliegt wie im Flug. Ruck-Zuck ist die Tochter 2 1/2 Jahre alt und spricht schon mit einem. Es ist unglaublich, wie schnell ein kleiner Mensch Fähigkeiten erlernt und Dinge versteht. Viele dieser Fähigkeiten wurden dabei spielerisch erlernt, wie zum Beispiel das Unterscheiden von Farben, das Zählen oder motorische Fertigkeiten. Und mit welchen Spielzeug meine Tochter am liebsten spielt, bzw. mit welchen Spielzeugen sie das größtenteils erlernt hat, möchte ich euch in diesem Artikel verraten.

Kinderspieltisch

Am Spieltisch lernen Kleinkinder spielend und mit viel Spaß!

Zu Anfang ist das Beste Spielzeug meist das simpelste und kostet nichts. Ich spreche hier von den ersten Wochen und Monaten, wo ganz simple Dinge wie das Greifen von Dingen erlernt werden. Da reicht manchmal schon ein Blatt Brotpapier, welches das Baby begeistern. Da braucht es nicht viel Spielzeug, eher die Kreativität der Eltern. Das einzige was mir einfällt, was unsere Tochter gerne zum Spielen hatte, sind Plüschtiere wie diese(s) Libelle Glühwürmchen (knistert, raschelt, kann man an Maxi Cosi oder Kinderwagen aufhängen) hier oder ein O-Ball , der das Greifen und den Spieltrieb beim Krabbeln fördert. Ab einem Alter von 6 Monaten gibt es da schon ein paar Dinge, die man sich kaufen sollte. Evtl. so ein kleiner Spieltisch von Fisher Price. Da kann das Baby sich auch mal dran hochziehen oder festhalten, wenn es anfängt zu stehen. Mit Abstand das Beste Spielzeug, welches wir uns zugelegt haben. Sie hat damit bis heute noch Freude und sich damit am längsten alleine beschäftigt. Er ist halt sehr multifunktional und bietet dem Kind viele Entdeckunsmöglichkeiten. Alternativ hatte sie auch immer diesen Spiel und Laufwagen zum Spielen, damit hat sie zwar nicht laufen gelernt, aber auch sehr viel Spaß gehabt.

So ab 1 1/2 Jahren kam dann die Lust auf Puzzles, Bücher und vor allem eines: Knete! Ja, jetzt mögen viele sagen: Knete? Das ist doch viel zu früh in dem Alter! Ich möchte anmerken, dass man natürlich darauf achten sollte gute altersgerechte Knete zu kaufen und nicht irgendein billiges Schrottzeug. Der Hersteller empfiehlt sie selber ab 24 Monaten, also ab 2 Jahren. Unsere Tochter knetete schon etwas früher, und da die Knete an sich unbedenklich ist, war das auch kein Problem. Natürlich sollte man mit seinem Kind spielen und es nicht damit alleine lassen. Der einzige Nachteil ist vielleicht, die Sauerei, die man machmal damit hat ;-) Aber der Spielspaß ist es wert. Ich kann zum Beispiel dieses Set von Play-Doh empfehlen. Super weich, gut formbar, schöne Farben. Bei Puzzles würde ich Holzpuzzles empfehlen, die sind auch meistens einfacher für die Kleinen. Bei Büchern kommen viele gut an bei unserer Tochter, zum Beispiel welche von der Wieso Weshalb Warum Serie.

Ja, ich glaube, das waren sie, die Lieblingsspielzeuge unserer Tochter. Sicher gibt es noch andere Spielzeuge, die sie gerne hat, aber die oben aufgeführten Spielzeuge hat sie wirklich sehr gerne. Ich bin selber manchmal erstaunt, dass sie Playmobil und Lego Duplo zwar für eine kurze Zeit sehr gerne hatte, aber nach 3, 4 Wochen irgendwie nicht mehr so interessierte. Aber wahrscheinlich kommt die Zeit erst noch.

Wenn ihr mich fragt welches das Lieblingsspielzeug Nr.1 unseres Mädchens ist, dann sage ich ganz klar, dass es der Spieltisch ist. Kann ich wirklich uneingeschränkt empfehlen.

Die Lieblingsspielzeuge meiner Tochter von Geburt bis heute (2 1/2 Jahre)
4.2 (84%) 10 Artikel bewerten

Über Patrick Stuhlemmer

Vater, Griller, Fussballfan, Kinogänger, Serienjunkie, Produkttester, Leseratte, Blogger, Kaffeetrinker, Kaufempfehler. Seit Januar 2009 mit Weblog-Deluxe im "Neuland" vertreten. Vorsicht: Beiträge könnten Ironie oder Sarkasmus trotz fehlender Smileys beinhalten! ;-) Ihr findet mich auch auf Google+ oder Twitter

Hinterlasse einen Kommentar