Sonntag , 26 September 2021
ANZEIGE: Startseite » Sonstiges » Die 6 schönsten Orte in Asien, die Sie gesehen haben müssen
Die 6 schönsten Orte in Asien, die Sie gesehen haben müssen

Die 6 schönsten Orte in Asien, die Sie gesehen haben müssen

Asien, der flächenmäßig größte Kontinent der Erde, ist voller traumhafter Orte – von Japan bis nach Indien hat man die Qual der Wahl. Um diese Entscheidung ein wenig leichter zu treffen, haben wir die 6 besten Orte in Asien ausgesucht.

Chiang Mai, Thailand

Chiang Mai im Norden Thailands ist der ideale Ort, um spirituelle Tempel, köstliche Küche und Dörfer von Bergvölkern zu entdecken. Umgeben von wunderschönen Bergen und grüner Landschaft ist diese friedliche und ruhige Stadt eine kosmopolitische Stadt, die zahlreiche Ausländer anzieht. Chiang Mai ist bekannt für seine unglaublichen kulturellen Sehenswürdigkeiten und die florierende Coffeeshop-Szene und hat sich zu einem Favoriten für junge Reisende entwickelt, die mit dem Rucksack nach Asien reisen und ein kulturelles Erlebnis jenseits der wunderschönen Strände von Phuket oder Koh Samui suchen. 

Hanoi, Vietnam

Die Hauptstadt Vietnams ist ein großes Gewirr aus pittoresken Tempeln, Streetfood und französischen Flair. Einerseits die Häuser der Altstadt im französischen Kolonialstil, andererseits das laute Gewusel auf den Straßen, Motorroller und die fremden Gerüche und Speisen machen Hanoi zu einer pulsierenden und abwechslungsreichen Stadt. Beginnen Sie Ihren Tag mit einem vietnamesischen Kaffee, besuchen Sie einen der vielen Tempel und genießen Sie eine kleine Auszeit an den Ufern des Hoan-Kiem-Sees.

Bali, Indonesien

Bali ist eine spirituelle Oase und eines dieser Orte, die dem Paradies am nächsten kommen. Mit seinen sandigen Stränden, ausgezeichneten Tauchspots und Yoga Retreats ist diese Insel der perfekte Ort einfach mal abzuschalten und ungestört zu genießen. Jeder Menge Bali Tipps, die es leicht machen, den „Himmel auf Erden“ authentisch zu erleben, finden Sie auf Big Booty Fish, einem Blog mit spannenden Reiseerlebnissen. Sie werden erstaunt sein, wie viele verschiedene Arten von Besuchern in diesem Paradies schwelgen – von denjenigen, die sich in palastartigen Resorts am Meer verwöhnen, bis hin zu Abenteuerlustigen, die nach neuen Wegen auf einem aktiven Vulkan suchen.

Kyoto, Japan

Kyoto war von 794 bis 1868 Japans Hauptstadt und hat sich als Drehscheibe für japanische Kultur, Kunst und Bildung etabliert. In Kyoto versprüht man auch heute noch den Spiritus des alten Japans – prächtige Tempel, atemberaubende Zen-Gärten, traditionelle Teehäuser und elegant gekleidete Geishas. Kyoto ist außerdem das Zentrum des traditionellen Kunsthandwerks. Hier finden Sie alles von handgefertigtem Papier und gusseisernen Teekannen bis hin zu Kimonos. Kyoto ist heutzutage auch eine moderne Stadt, in der jahrhundertealte Pagoden sich die Stadt mit dem Hauptsitz von Unternehmen wie Nintendo und dem Elektronikhersteller Kyocera teilen.

Angkor Wat & Siem Reap, Kambodscha

Angkor Wat, das größte religiöse Denkmal der Welt, wurde im frühen 12. Jahrhundert erbaut und ist nur eines von vielen Sehenswürdigkeiten im kambodschanischen UNESCO-Weltkulturerbe Angkor. Allein die Größe der Tempelanlage ist überwältigend – diese über 900 Jahre alten Tempel sind über 600 Quadratmeilen Dschungel verstreut. Als Tor zu diesem weltberühmten antiken buddhistischen Tempelkomplex ist Siem Reap eine der meistbesuchten und bekanntesten Städte Kambodschas. Dieser einst verschlafene Ferienort wurde dank des Tomb-Raider-Films zu einem touristischen Hotspot. Siem Reap ist auch Paradies für Backpacker, wo man neben einem tollen Nachtleben auch exzellente Restaurants und Wellenesstempel findet.

Hongkong

Es gibt keine andere Stadt in Asien, die Ost und West so nahtlos miteinander verbindet wie Hongkong. Seine Geschichte ist sowohl von der kantonesischen chinesischen als auch von der britischen Kolonialisierung stark geprägt. Hongkong ist ein wichtiger ostasiatischer Knotenpunkt mit Verbindungen zu vielen strategischen Städten der Welt und mit seinem Hafen ein Drehkreuz der Welt. Heute leben in Hongkong Menschen aus so vielen verschiedenen Kulturen, dass er oft als „Asiens Weltstadt“ bezeichnet wird. Diese globale Metropole ist auch für seine abwechslungsreiche Küche bekannt – hier findet man eine leckere Mischung aus kantonesischen, chinesischen, japanischen und französischen Einflüssen.

 

Über Toni Ebert