Samstag , 31 Juli 2021
ANZEIGE: Startseite » Sonstiges » Das Leben in Neuseeland: 5 Gründe das Land zu lieben
Das Leben in Neuseeland: 5 Gründe das Land zu lieben

Das Leben in Neuseeland: 5 Gründe das Land zu lieben

Neuseeland liegt im südlichen Teil des Pazifischen Ozeans. Betrachten wir von Europa aus der Welt, liegt Neuseeland auf der anderen Seite des Globus. Neuseelands Hauptinseln ist die Nordinsel und die Südinsel. Im Vergleich zu Deutschland ist Neuseeland fast gleich groß. Neuseeland ist um einiges dünn besiedelter. In Deutschland leben auf der fast gleich großen Fläche 82 Millionen Menschen, in Neuseeland hingegen nur 4,5 Millionen.

1. Ein beeindruckendes Naturspektakel

Die Natur in Neuseeland bietet einzigartiges und sehr besonderes. Ihr findet einen guten Artikel über Neuseeland auf packimpex.de nachzudenken, sind die gewaltigen, vulkanischen Erscheinungen. Diese unberechenbaren Naturgewalten aus direkter Nähe zu beobachten ist einmalig. In den Southern Alps liegen inmitten von einem Regenwald unvergessliche Gletscher. Die Landschaft in Neuseeland ist von Bergen geprägt. Menschenleere und unberührte Ski- oder Snowboardpisten laden zum Fahren ein.

2. Strände und Küsten wie aus einem Bilderbuch

Auch ein Road Trip durch Neuseeland wird dich immer wieder zurück an die unterschiedlichsten Strände führen. Neuseeland bietet Küsten mit insgesamt fast 15.000 Kilometern. Surfer zieht es zu den besten Brandungen an den Tarakanis Surf Highway 45. Ein Road Trip entlang der südlichen Küste bietet es sich an, die großartigen Ausblicke der Catlins Küste, zu fotografieren und somit festzuhalten. In Neuseeland laden weiße Sandstrände zum Erholen ein. Im Gegensatz zu den weißen Sandstränden, werdet Ihr in Neuseeland bei dem Anblick der tiefschwarzen Sandstrände, an denen der Tasman Sea mit hoher Brandung auf Klippen schlägt, kurz die Luft anhalten.

3. Farmen und Landwirtschaft

In Neuseeland begegnen einem immer wieder unbegrenzt weite Felder, riesige Weinberge und Obstgärten. Neben den gängigsten Viehzuchten, die Schaf- und Rinderzucht, ist auch die Molkerei ein großer Bestandteil der Bewirtschaftung von Neuseeland. Jedem werden Gelegenheiten geboten, Lämmer zu füttern, Hütehunde zu beobachten oder sogar beim Schafe scheren dabei zu sein und zu zuschauen. Wer mehr über die Farmarbeit erfahren möchte, kann dies bei einer interaktiven Tour auf einer Farm machen.

4. Maori-Mythen

Bei einem Besuch in Waitangi, dem Geburtsort der neuseeländischen Nation, kann man die Maori-Kultur erleben. Bei einer Waka-Tour in einem Holz-Kanu, traditionellem Handwerk oder beeindruckenden Maori Tänzen und Gesängen, wird einem diese tiefgründige Kultur nähergebracht. In einer Maori-Mythologie heißt es, dass der Tane Mahuta der Urvater aller Lebewesen ist. Dieser hat eine Höhe von 51 Metern und der Durchmesser des Baumstammes beträgt 14 Meter. Wer den Gesängen der Einheimischen Tui in den Farnbäumen zuhören darf, wird die entstehende Magie durch den Gesang spüren.

5. Speisen unter freiem Himmel

Neuseeländer genießen ihr Essen am liebsten unter freiem Himmel und bevorzugen Take-Away Food. Das Aussie-Frühstück ist mit Würstchen, Speck, Eiern, Toast und Marmelade sehr reichhaltig. Die meisten Neuseeländer nehmen einen leichten Lunch zu sich, da das Abendessen eine Hauptmahlzeit für sie ist. Neuseeländer lieben gutes, frisches und abwechslungsreiches Essen. Auf einer Reise nach Neuseeland ist es ein Muss eine der Kiwi-Spezialitäten zu probieren. Durch die endlose Küstenlinie werden die frischesten Meeresfrüchte geboten, wie die weltbekannten Grünlipp-Muscheln. Austern werden in ganz Neuseeland angeboten und zählen zu den leckersten weltweit. Eines der Lieblingsgerichte der Kiwis ist ein Lammbraten, der saftig und zart sein muss. Lammbraten wird mit Rosmarin und frischem saisonalem Gemüse gegessen. Abende am Strand bei 1 bis 2 Gläsern Bier, laden zu fangfrischem Fish & Chips ein. Als Süßspeise ist Hokey Pokey hoch im Kurs. Hokey Pokey ist Vanille Eis mit Karamellstückchen. Kiwis sind kleine pelzige Früchte. Das saftige Fruchtfleisch in der Mitte ist grün und schmeckt süß.

Über Toni Ebert