Montag , 1 Juni 2020
Startseite » Haus und Garten » Besondere Lichteffekte für den Wohnraum
Besondere Lichteffekte für den Wohnraum

Besondere Lichteffekte für den Wohnraum

Licht kann so viel mehr, als nur den Raum heller zu machen. Stattdessen geht es bei einem sinnvollen Lichtkonzept darum, dass der Raum noch wohnlicher, größer und interessanter wirkt. Wer genau weiß, wie helle Akzente korrekt eingesetzt werden, der kann sein eigenes Zuhause ganz wesentlich aufwerten. Und dazu brauchen Sie weder besonders viel Geschick, noch ein großes Budget. Mit einfachen Mitteln kann bereits viel erreicht werden.

LED-Leuchten für mehr Tiefe in den Wohnräumen

Generell sorgen Licht sowie Schatten dafür, dass Räume größer und interessanter wirken. Indem Sie zum Beispiel LED Einbaustrahler flach im Bereich des Tisches oder hinter einem Fernsehschrank verbauen, können Sie eine gewisse Räumlichkeit erzeugen, die besonders abends ansprechend wirkt. Die Strahler können sowohl im Bereich des Wohnzimmers, als auch im Schlafzimmer oder in der Küche eingesetzt werden. Darf es ein ganz besonderer Hingucker sein? Dann bieten sich Strahler an, die farbiges Licht abgeben.

Auch LED Stripes dienen in der Praxis dazu, kleine Ecken, einzelne Objekte und bestimmte Möbel in Szene zu setzen. Je nach Größe der Leuchten entstehen tolle Effekte, welche eine gewisse Tiefe erzeugen. Im Speziellen sollten Sie darauf achten, dass beim Setzen der einzelnen Lichtakzente alle Kabel gut verstaut werden. Kabel und Steckdosen oder Mehrfachsteckdosen würden den dekorativen Zweck stören. Deshalb sind Kabeltunnel oder das geschickte Verlegen der Kabel hinter einem Balken oder einer Pflanze unerlässlich. Beziehen Sie diesen Faktor in die Planung des Lichtkonzepts ein.

Direktes und indirektes Licht optimal miteinander kombinieren

Wenn es morgens schnell gehen muss und Sie alles finden möchten, dann muss die Beleuchtung in erster Linie eines können: den gesamten Raum hell erleuchten. Diese Art des Lichts nennt sich direktes Licht und wird meistens durch eine ganz gewöhnliche Lampe an der Decke oder durch eine Stehlampe erreicht.

Möchten Sie allerdings besondere Effekte erzeugen, so sollten Sie das indirekte Licht durch indirektes Licht ergänzen. Das klappt zum Beispiel durch den Einsatz kleiner, leistungsstarker Strahler. Diese können so ausgerichtet werden, dass einzelne Regale, Pflanzen oder Möbelstücke angeleuchtet werden. Diese leuchtende Akzente sehen einerseits schön aus und andererseits erhält der restliche Raum genügen indirektes Licht, um immer noch die Hand vor den Augen zu sehen. Direktes und helles Licht wird vor allem zum Lesen, Kochen oder Basteln benötigt. Mögen Sie es hingegen gemütlich, helfen einzelne Akzente dabei, dem Raum eine gewisse Wohnlichkeit zu verleihen, ohne die Bewohner zu blenden. Auch die Augen profitieren von indirektem Licht: Sie werden nicht so schnell müde, sofern es noch hell genug ist, aber kein blendender Effekt entsteht.

Indirekte Beleuchtung in den Wohnräumen sorgt für mehr Gemütlichkeit

Sie haben gerade im Bereich des Wohnzimmers und im Schlafzimmer durch die ganz normalen Einrichtungsgegenstände jede Menge Möglichkeiten, um besondere Lichteffekte zu installieren. Indirekte Beleuchtung können Sie zum Beispiel in Form von einer abgehängten Decke verwirklichen. Ansonsten können Sie in die Möbel oder direkt unter bzw. hinter die Möbel einzelne Strahler einbauen. Natürlich ist es auch möglich, LED-Leuchtmittel auf einer Gardinenstange anzubringen. Hinter dem Fenster machen sich verschieden Lichteffekte ebenfalls sehr gut – von diesen profitieren Sie nicht nur selbst, sondern auch von außen sieht die Wohnung einladend aus. Fußleisten können ebenfalls dafür genutzt werden, tolle Lichteffekte und Highlights einzusetzen. Gibt es in Ihrer Wohnung besondere bauliche Merkmale? Mauervorsprünge können zum Beispiel optimal verwendet werden, um das Spiel mit Licht und Schatten umzusetzen. Kleine LED-Lichter entlang von Deckenbalken oder Stützbalken sehen ebenfalls toll aus.

Besondere Lichteffekte für den Wohnraum
4 (80%) 4 Artikel bewerten

Über Toni Ebert