Dienstag , 11 Mai 2021
ANZEIGE: Startseite » Sonstiges » Hochzeitseinladung: individuell und gut geplant
Hochzeitseinladung: individuell und gut geplant

Hochzeitseinladung: individuell und gut geplant

Sicherlich haben Sie lange auf diesen Moment gewartet und nun steht Ihrer Hochzeit nichts mehr im Wege? Herzlichen Glückwunsch! Egal, ob Sie zuerst mit der Planung beginnen oder bestimmte Ideen schon fest im Kopf haben haben, an eines müssen Sie unbedingt denken: an die Hochzeitskarten. Damit Sie bei diesem Punkt individuell bleiben und alles im Griff haben, möchten wir in diesem Artikel einige wichtige Aspekte mit Ihnen teilen.

Wann sollte man mit der Gestaltung der Hochzeitskarten anfangen?

Für die Einladungskarten gilt: Je früher desto besser. Je früher Sie damit beginnen, desto mehr Zeit haben Sie, das Ergebnis zu erzielen, mit dem Sie zufrieden sind. Die wichtigsten Informationen auf Ihren Hochzeitskarten sind der Or, das Datum und die Uhrzeit an der Ihre Gäste erwartet werden. Aber auch dann, wenn Ihnen diese Informationen noch nicht vorliegen, sollten Sie die Gestaltung der Hochzeitskarten nicht auf die lange Bank schieben. Ein Konzept ausarbeiten und sich für eine Druckerei entscheiden können Sie nämlich schon vorher. Auch mit dem Testdruck kann schon zuvor begonnen werden. Möchten Sie den Karten noch mehr Individualität verleihen, indem Sie diese mit einem Foto versehen? Dann sollten Sie sich frühzeitig um einen Fototermin kümmern.

Gestaltung einer perfekten Hochzeitskarte/Einladungskarte

Heutzutage lassen die meisten Paare Ihre Einladungskarten vom Fachmann drucken. Ob Sie damit die Druckerei in Ihrer Nähe beauftragen oder sich für einen Online-Anbieter entscheiden, bleibt Ihnen überlassen. Schauen Sie sich am besten mehrere Gestaltungsoptionen an und überlegen Sie sich, welche von ihnen Sie tatsächlich verwenden möchten. Im Internet finden Sie viele Anbieter/Firmen, die sich ausschließlich auf Hochzeitskarten spezialisiert haben. Der Kartengestaltung sind dabei kaum Grenzen gesetzt und Sie können Ihre Wünsche optimal realisieren. Können Sie sich zwischen verschiedenen Druckereien nicht entscheiden, fordern Sie am besten Musterkarten/Probedrucke an. Viele Anbieter schicken Ihnen gerne ein kostenloses Exemplar per Post, damit Sie sich vorstellen können, was Sie bei einer Bestellung erwartet. Haben Sie mehrere Karten physisch in Ihren Händen, lässt sich schneller sagen, ob die Karten hochwertig wirken und Ihren Vorstellungen entsprechen.

Vorlagen oder individuelles Design: So drücken Sie Ihre Individualität aus

Viele Anbieter versorgen Sie auch mit passenden Vorlagen. Keine Sorge: Dadurch ist Ihre Individualität nicht gefährdet. Die Vorlagen kann man immer anpassen und je nach Wunsch auch mit eigenen Fotos versehen.So kann man sich von den verschieden Vorlagen inspirieren lassen, um sich schlussendlich das Beste für die eigenen Karten raus zu picken. Dies spart eine Menge Zeit, und hat den Vorteil dass Sie nicht bei Null anfangen müssen. Sollte bei den Vorlagen nichts passendes dabei sein oder ein noch besseres Ergebnis benötigt werden, kann man auch eine Designagentur beauftragen und die Karten mit dem ganz individuellen Design ausarbeiten lassen.

Und falls sich doch noch etwas ändert…

Bevor Sie die Einladungskarten drucken lassen, müssten Sie natürlich alle Daten parat haben: wann und wo Ihre Hochzeit stattfindet und wen Sie einladen. Sollte sich zum Beispiel das Datum ändern, nachdem Sie die Karten schon verschickt haben, können Sie eine zusätzliche Information nachschicken. Viele Anbieter bieten Ihnen für solche Fälle einen Rabatt an und drucken Ihnen die Change-the-Date-Karten vergünstigt nach. Vermuten Sie bereits im Vorfeld, dass es zu Planänderungen kommen kann, informieren Sie Ihre Druckerei/Ihren Anbieter diesbezüglich. Wir wünschen Ihnen, dass während Ihrer Hochzeit alles gut verläuft, und Sie Ihre Feier geniessen können!

Über Toni Ebert