Montag , 25 März 2019
Startseite » Sonstiges » Mode » Hochzeitsgarderobe: Das richtige Kleid für jeden Anlass
Hochzeitsgarderobe: Das richtige Kleid für jeden Anlass

Hochzeitsgarderobe: Das richtige Kleid für jeden Anlass

Das perfekte Brautkleid zu finden, kann schnell zur Herausforderung werden. Noch dazu wechseln die meisten Bräute ihre Kleider während der Hochzeit, sodass neben dem traumhaften Hochzeitskleid mindestens ein weiteres Kleid für das Standesamt oder die Abendveranstaltung notwendig ist. Wir zeigen, welche Modelle für welchen Anlass geeignet sind.

Wie viele Kleider benötigt eine Braut?

Wie viele Kleider eine Braut tatsächlich an ihrem großen Tag benötigt, hängt von ihren eigenen Vorlieben ab. Manche Bräute verbringen den ganzen Tag in ihrem weißen Prinzessinnenkleid, schließlich werden sie dieses nur einmal tragen. Andere Frauen bevorzugen es, am Abend in ein bequemeres Modell zu steigen, in dem sie gemeinsam mit ihrem Liebsten die Tanzfläche erobern können. Sieht der Weddingplaner vor der kirchlichen Trauung den Besuch beim Standesamt vor, tragen viele Bräute ihr Hochzeitskleid erst nach der gesetzlichen Eheschließung. Wie viele Kleider die zukünftige Braut auch für ihre Hochzeit vorsieht, bei JJ’s House findet sie eine große Auswahl schöner Modelle.

Das Hochzeitskleid – der Star des Tages

Zweifellos steht das Brautkleid im Mittelpunkt der Hochzeitsfeier. Klassisch greifen die meisten Bräute zu einem Prinzessinnenmodell in Weiß mit Schleppe und Schleier. Heutzutage gibt es allerdings eine viel größere Auswahl der Hochzeitskleider, sodass jede Frau ihr richtiges Modell findet. Zunehmend beliebter wird die Empire-Linie, die im Vergleich zur A-Linie den ganzen Körper wunderschön umschmeichelt und die weiblichen Rundungen betont. Auch asymmetrische Ausführungen werden immer gefragter: Diese Brautkleider sind meist vorne kürzer als hinten, sodass die Braut Beine zeigen kann, ohne dabei auf eine elegante Schleppe zu verzichten.

Das Abendkleid- die Garderobe für den Abend und das Standesamt

Die Abendgarderobe oder das Kleid für das Standesamt fallen meist weniger pompös als das Brautkleid aus, stehen ihm jedoch in Sachen Eleganz in nichts nach. Das Abendkleid sollte etwas mehr Bewegungsfreiheit bieten, damit die Braut zur vorangeschrittenen Stunde mit ihrem Ehemann das Tanzbein schwingen kann. Gut geeignete sind Modelle aus Satin oder Spitze, die stilvoll und doch bequem sind.

Manche Frauen tragen ihr Hochzeitskleid erst zur kirchlichen Trauung, um ihren Zukünftigen zu überraschen. Für das Standesamt empfiehlt sich ein edles Abendkleid mit Spitzenapplikationen und Tüll. Diese Modelle sind auch in traditionellen Weißtönen erhältlich. Das Abendkleid kann auch eine Alternative zum klassischen Hochzeitskleid darstellen, wenn die zukünftige Braut auf ein prächtiges Prinzessinnenkleid verzichten möchte und eine schlichtere Garderobe bevorzugt. Wie eine Studie ergab, wünscht sich ein Großteil der Frauen ein langes Kleid mit Tüll an ihrem großen Tag. In diesem Stil sind auch hochwertige Abendkleider erhältlich, sodass es nicht zwangsweise ein Brautkleid sein muss. In manchen Regionen stellt auch das Dirndl die passende Garderobe zur Hochzeit dar.

Hochzeitsgarderobe: Das richtige Kleid für jeden Anlass
4 (80%) 18 Artikel bewerten

Über Toni Ebert