Donnerstag , 18 Dezember 2014
Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

LTE

Long Term Evolution heisst das neue Zauberwort in Sachen mobile Datenübertragung. Dieser neue Mobilfunkstandard LTE (4G) ist quasi der Nachfolger von UMTS (3G). Mit bis zu 300 Mbit pro Sekunde im Download ist LTE der bisher schnellste Standard im mobilen Sektor.

Aktuell sollte man aber dazu sagen, dass momentan “nur” etwa maximal 100 Mbit pro Sekunde erreicht werden. Das liegt unter anderem daran, dass LTE im Gegensatz zu UMTS verschiedene Bandbreiten (1,4 / 3 / 5 / 10 / 15 und 20 MHz) unterstützt. Nur auf der 20MHz-Frequenz wird die volle Geschwindigkeit von 300Mbit pro Sekunde erreicht werden können. Nach und nach sollten viele Gebiete in Deutschland in den Genuss vom mobilen Hochgeschwindigkeits-Internet kommen.

Möglich wurde LTE durch das Abschalten der analogen Fernsehübertragung, durch welche Funkfrequenzen frei wurden, die nun für eine superschnelle Datenübertragung sorgen können. Durch die sehr geringen Latenzzeiten von LTE wird auch mobile Videotelefonie problemlos möglich sein.

LTE ist aber nicht nur für die mobilen Endgeräte interessant, auch Haushalte auf dem Land werden von LTE stark profitieren. Tarife und Verträge für einen schnellen Internetzugang in ländlichen Regionen gibt es bereits und werden auch entsprechend gut angenommen, da bis heute nicht überall eine schnelle DSL-Verbindung  ausgebaut wurde. Tarife, sowie eine Auskunft der Verfügbarkeit gibt es bereits bei O2 (14,95€ im ersten Jahr, danach 39,95€), Vodafone (von 30 bis 70€) und der Telekom (ca. 40€). Man nimmt an, dass bis 2016 eine Abdeckung von über 90% in Deutschland erreicht wird.

Alle 3 Anbieter (O2, Vodafone, Telekom) bieten LTE für Zuhause und mobil an. Leider sind so gut wie alle Tarife und Verträge mit einem Downloadvolumen begrenzt. Also eigentlich keine Flaterates, wenn nach einer Nutzung von ca. 10GB die Leitung gedrosselt wird. Bei so stolzen Preisen dürfte man eigentlich etwas mehr erwarten, vor allem möchte man ja die Bandbreite nutzen, nur für ab und an mal E-Mails checken und im Internet zu surfen braucht man LTE ja eigentlich nicht unbedingt. Da reicht auch locker eine UMTS-Flat, die auf 250MB begrenzt ist. Da zahlt man weitaus weniger. Sogar ohne Vertrag.

Die Handy und Smartphone-Auswahl hält sich derzeit noch gering, aber auch dieses Angebot wird mit der Zeit wachsen. Nächstes Flaggschiff wird wohl das Android-Smartphone Samsung Galaxy S3, welche Anfang Mai vorgestellt wird. Ansonsten stehen mit dem HTC Velocity4G oder dem One XL von HTC, dem LG Optimus LTE oder dem Samsung Galaxy S2 mit LTE-Funktion zur Verfügung. Alle werden bei Vodafone vertrieben. Ab Sommer 2012 werden aber noch weitere Handys mit integriertem LTE-Modem auf dem Markt kommen. Dann auch von O2 und der Telekom.

LTE ist eine tolle Sache, vor allem für diejenigen, die zuhause über keine schnelle DSL-Anbindung verfügen. Wenn die Preise in Zukunft sinken (Was viele “Experten” schneller erwarten als damals bei der UMTS-Einführung), wird LTE auch für mobile Endbenutzer interessant. Bleibt abzuwarten wann das passieren wird.

Über Patrick Stuhlemmer

Vater, Griller, Fussballfan, Kinogänger, Serienjunkie, Produkttester, Leseratte, Blogger, Kaffeetrinker, Kaufempfehler. Seit Januar 2009 mit Weblog-Deluxe im "Neuland" vertreten. Vorsicht: Beiträge könnten Ironie oder Sarkasmus trotz fehlender Smileys beinhalten! ;-) Ihr findet mich auch auf Google+ oder Twitter

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <img src="" alt="" class="" width="" height="">